Bischof in Italien hat zugegeben, von den Mißbrauchsbehauptungen gewußt zu haben, hat den Priester aber nicht entfernt.

Italienisches Gericht verurteilt Priester zu 15 Jahren wegen Mißbrauchs von Jungen – Kommentar zu 2011 März 5

Website: countdown4us.com
Home | Kommentare | Schöpfung | Erlösungsperiode | Verschiedenes
Home > Kommentare > 2011 > Kommentar zu 2011 März 5

2008 | 2009 | 2010 | 2011 |

2011 März 5
In seiner Zeugenaussage gab der Bischof zu, von den Gerüchten gewußt zu haben, der Priester habe Jungen mißbraucht, hat ihn aber nicht entfernt oder der Polizei gemeldet. mehr:

Ein italienisches Gericht erklärte einen Priester wegen der Belästigung von Jungen für schuldig und verurteilte ihn gestern zu 15 Jahren Gefängnis in einem sehr beobachteten Fall, da sein Bischof zugegeben hat, von den Mißbrauchsbehauptungen gewußt zu haben, den Priester aber nicht entfernte.
Der Prozeß des Pastors Ruggero Conti gewann voriges Jahr Schlagzeilen, als sein Bischof als Zeuge zu den Belästigungen aussagen mußte, gerade als der geistliche Mißbrauchsskandal, der in Europa ausbrach, sich langsam dem Vatikan näherte.
Conti wurde wegen sexueller Gewalttätigkeit und anderen Beschuldigungen angeklagt, die von Behauptungen von sieben Jungen seiner Gemeinde stammen.
In Polizeiverhören sagten die Jungen – einige erst 13 Jahre alt zur Zeit des behaupteten Mißbrauchs – Conti würde sie gezwungen haben, sexuelle Taten an ihm in seinem Haus zu begehen, in das er sie häufig zum Essen einlud und um Filme zu sehen. Conti bestritt die Beschuldigungen und wird Berufung einlegen, sagte sein Rechtsanwalt.
Bischof Gino Reali war der erste italienische Bischof der in einem Sex-Mißbrauchsfall aussagen mußte, als er vorigen Mai im Gericht erschien, ein bedeutender Meilenstein, da geistiger Mißbrauch lange Zeit ein Tabu in diesem römisch-katholischen Land gewesen war.
In seiner Zeugenaussage gab Reali zu, von den Gerüchten gewußt zu haben, Conti habe Jungen mißbraucht, hat ihn aber nicht entfernt oder der Polizei gemeldet. Rechtsanwälte der Opfer sagten, Reali half und begünstigte die Verbrechen, denn er wußte von den Mißbrauchsbehauptungen, tat aber nichts, um mehr Mißbrauch zu verhindern.
Sie sagten, mit dem Schuldigsprechen von Conti würden sie nun eine formelle Klage vorbereiten, um Reali anzuklagen.

 

Zurück zu: 2011 März 5

 

2008 | 2009 | 2010 | 2011 |

Home | Kommentare | Schöpfung | Erlösungsperiode | Verschiedenes

Um sich eine Übersicht dieser Website zu verschaffen und um zu den einzelnen Webpages zu gelangen gehen Sie zu:
Site-Map

Die Web-Adresse dieser Webpage ist:
http://www.countdown4us.com/de022011/de022011020.htm